+43 664 216 16 77 mail@bauer-mediation.at

NACHFOLGEBERATUNG

Ein Generationenwechsel im (Familien-)Unternehmen bedarf gründlicher Vorbereitung. Da spielt neben den wirtschaftlichen und rechtlichen Folgen meist auch die emotionale Ebene hinein. Es geht um die Zukunft und Tragfähigkeit der Firma, da müssen in der Mediation die individuellen Ziele aller Beteiligten einbezogen werden. Einer will aus der Firma raus und von den anderen ausbezahlt werden; oder keiner der Kinder will übernehmen und ein externer Nachfolger ist zu finden… Solche Fragen bis hin zu steuerlichen Aspekten kommen zum Tragen. Dann ist der „Generation Gap“ durch die Digitalisierung so hoch wie nie zuvor. Und auch die Art und Weise, wie die Jungen das Unternehmen weiterführen wollen, kann komplett mit Vaters/Mutters traditioneller Sichtweise differieren. 

ANLÄSSE

Salzburg         Wien          München         Lichtenstein         Schweiz

Ihr Ort ist nicht dabei?   Macht nichts, schicken Sie mir eine Anfrage!

ANLÄSSE

  • Suche nach Möglichkeiten der Unternehmensnachfolge
  • Erstellung einer Nachfolgeregelung 
  • Faire Ausbezahlung an Familienmitglieder, die Unternehmen nicht übernehmen
  • Entscheidungsfindung begleiten bei Übergabe an ein oder mehrere Personen; an Familienmitglied oder externe Nachfolge
  • Übereinstimmung finden zwischen den Erwartungen des Übergebers mit dem/der NachfolgerIn bzw. den Nachfolgern
  • Vorkehrungen treffen beim plötzlichen Tod des Familienunternehmers
  • Veranlassungen durchführen beim Rückzug des Unternehmers
  • Erbmediation

SO KOMMEN WIR IN KONTAKT

Manfred Bauer Kontakt
Manfred Bauer Adresse
Manfred Bauer Telefonnummer

Manfred Bauer

Bärnkarweg 51
5412 St. Jakob am Thurn
Österreich

+43 664 216 16 77
mail@bauer-mediation.at

ANLÄSSE

  • Suche nach Möglichkeiten der Unternehmensnachfolge
  • Erstellung einer Nachfolgeregelung
  • Faire Ausbezahlung an Familienmitglieder, die Unternehmen nicht übernehmen
  • Entscheidungsfindung begleiten bei Übergabe an ein oder mehrere Personen; an Familienmitglied oder externe Nachfolge
  • Übereinstimmung finden zwischen den Erwartungen des Übergebers mit dem/der NachfolgerIn bzw. den Nachfolgern
  • Vorkehrungen treffen beim plötzlichen Tod des Familienunternehmers
  • Veranlassungen durchführen beim Rückzug des Unternehmers
  • Erbmediation

FALLBEISPIEL

Nach dem Tod des Gründers wird das Familienunternehmen an Sohn und Tochter vererbt. Es gibt kein Testament. Die Tochter hat BWL studiert, der Sohn im Unternehmen mitgearbeitet. Die Tochter möchte nun aufgrund ihrer Ausbildung die alleinige Geschäftsführung übernehmen. Die Erfahrung des Bruders im Unternehmen hat sie ohnedies. Aber auch ihr  Bruder will Geschäftsführer werden und schlägt vor, die Schwester auszuzahlen.

SO KOMMEN WIR IN KONTAKT

Manfred Bauer Kontakt

Manfred Bauer

Bärnkarweg 51
5412 St. Jakob am Thurn
Austria

+43 664 216 16 77
mail@bauer-mediation.at

SO KOMMEN WIR IN KONTAKT

Manfred Bauer Kontakt

Manfred Bauer

Bärnkarweg 51
5412 St. Jakob am Thurn
Austria

+43 664 216 16 77
mail@bauer-mediation.at

FALLBEISPIEL

Unternehmensübernahme

Nach dem Tod des Gründers wird das Familienunternehmen an Sohn und Tochter vererbt. Es gibt kein Testament. Die Tochter hat BWL studiert, der Sohn im Unternehmen mitgearbeitet. Die Tochter möchte nun aufgrund ihrer Ausbildung die alleinige Geschäftsführung übernehmen. Die Erfahrung des Bruders im Unternehmen hat sie ohnedies. Aber auch ihr  Bruder will Geschäftsführer werden und schlägt vor, die Schwester auszuzahlen.

EINZUGSGEBIET

Manfred Bauer - Mediator in Salzburg, Wien München, Liechtenstein, Schweiz

Salzburg          Wien          München          Liechtenstein          Schweiz

Ihr Ort ist nicht dabei? Das macht nichts, schicken Sie mir eine Anfrage!

EINZUGSGEBIET

Manfred Bauer - Mediator in Salzburg, Wien München, Liechtenstein, Schweiz

Salzburg        Wien         München         Liechtenstein         Schweiz

Ihr Ort ist nicht dabei?   Macht nichts, schicken Sie mir eine Anfrage!

EINZUGSGEBIET

Manfred Bauer - Mediator in Salzburg, Wien München, Liechtenstein, Schweiz

Salzburg         Wien          München         Lichtenstein         Schweiz

Ihr Ort ist nicht dabei?   Macht nichts, schicken Sie mir eine Anfrage!

HÄUFIGE FRAGEN

Wie läuft die Mediation ab?
  • Unverbindliches Erstgespräch – meist mit nur einem der Konfliktpartner
  • Einzelgespräche mit allen Beteiligten
  • Gemeinsames Gespräch über das Ziel der Mediation, den (an die Situation angepassten) Ablauf, die Kosten 
  • Sammlung der Themen und Standpunkte
  • Konzeption von individuellen Lösungsvorschlägen
  • Gemeinsame Gespräche über die erarbeiteten Lösungsvorschläge
  • Abschlussvereinbarung
Wie sieht die Rolle des Mediators aus?
  • Bietet Konfliktpartnern die Möglichkeit, ihre Meinung mitzuteilen
  • Bietet sicheren Rahmen und Schutz vor verletzenden Bemerkungen
  • Erarbeitet gemeinsam mit Beteiligten Lösungen, die für alle akzeptabel sind
  • Ist objektiver Vermittler
  • Nimmt keine Wertung vor
  • Unterstützt alle beteiligten Parteien gleichwertig
  • Schaut, dass vereinbarte Gesprächsregeln eingehalten werden
  • Behandelt Konflikt / Aussagen / Mediation vertraulich – keine Infos gelangen an die Öffentlichkeit
Wie hoch stehen die Erfolgschancen einer Mediation?

Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer schnellen & kostengünstigen Lösung kommt, ist üblicherweise hoch.

Ein weiterer positiver Effekt der Mediation ist, dass die Konfliktpartner die Sichtweise der/des anderen besser kennen und verstehen lernen. Falls dann aber der Fall trotzdem bei Gericht landet, sind dann meist raschere Vergleiche bei Gericht möglich.

HÄUFIGE FRAGEN

Wie läuft die Mediation ab?
  • Unverbindliches Erstgespräch – meist mit nur einem der Konfliktpartner
  • Einzelgespräche mit allen Beteiligten
  • Gemeinsames Gespräch über das Ziel der Mediation, den (an die Situation angepassten) Ablauf, die Kosten 
  • Sammlung der Themen und Standpunkte
  • Konzeption von individuellen Lösungsvorschlägen
  • Gemeinsame Gespräche über die erarbeiteten Lösungsvorschläge
  • Abschlussvereinbarung
Wie sieht die Rolle des Mediators aus?
  • Bietet Konfliktpartnern die Möglichkeit, ihre Meinung mitzuteilen
  • Bietet sicheren Rahmen und Schutz vor verletzenden Bemerkungen
  • Erarbeitet gemeinsam mit Beteiligten Lösungen, die für alle akzeptabel sind
  • Ist objektiver Vermittler
  • Nimmt keine Wertung vor
  • Unterstützt alle beteiligten Parteien gleichwertig
  • Schaut, dass vereinbarte Gesprächsregeln eingehalten werden
  • Behandelt Konflikt / Aussagen / Mediation vertraulich – keine Infos gelangen an die Öffentlichkeit
Wie hoch stehen die Erfolgschancen einer Mediation?

Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer schnellen & kostengünstigen Lösung kommt, ist üblicherweise hoch.

Ein weiterer positiver Effekt der Mediation ist, dass die Konfliktpartner die Sichtweise der/des anderen besser kennen und verstehen lernen. Falls dann aber der Fall trotzdem bei Gericht landet, sind dann meist raschere Vergleiche bei Gericht möglich.

HÄUFIGE FRAGEN

Wie läuft die Mediation ab?
  • Unverbindliches Erstgespräch – meist mit nur einem der Konfliktpartner
  • Einzelgespräche mit allen Beteiligten
  • Gemeinsames Gespräch über das Ziel der Mediation, den (an die Situation angepassten) Ablauf, die Kosten 
  • Sammlung der Themen und Standpunkte
  • Konzeption von individuellen Lösungsvorschlägen
  • Gemeinsame Gespräche über die erarbeiteten Lösungsvorschläge
  • Abschlussvereinbarung
Wie sieht die Rolle des Mediators aus?
  • Bietet Konfliktpartnern die Möglichkeit, ihre Meinung mitzuteilen
  • Bietet sicheren Rahmen und Schutz vor verletzenden Bemerkungen
  • Erarbeitet gemeinsam mit Beteiligten Lösungen, die für alle akzeptabel sind
  • Ist objektiver Vermittler
  • Nimmt keine Wertung vor
  • Unterstützt alle beteiligten Parteien gleichwertig
  • Schaut, dass vereinbarte Gesprächsregeln eingehalten werden
  • Behandelt Konflikt / Aussagen / Mediation vertraulich – keine Infos gelangen an die Öffentlichkeit
Wie hoch stehen die Erfolgschancen einer Mediation?

Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer schnellen & kostengünstigen Lösung kommt, ist üblicherweise hoch.

Ein weiterer positiver Effekt der Mediation ist, dass die Konfliktpartner die Sichtweise der/des anderen besser kennen und verstehen lernen. Falls dann aber der Fall trotzdem bei Gericht landet, sind dann meist raschere Vergleiche bei Gericht möglich.

Manfred Bauer - Mediation und Management - Logo

Manfred Bauer

Bärnkarweg 51
5412 St. Jakob am Thurn
Österreich

+43 664 216 16 77
mail@bauer-mediation.at

Impressum                          Datenschutz

Folgen Sie mir auch auf  LinkedIn